• Startseite
  • Blog
  • Vergessen Sie nicht den Jahresbeleg 2022 ÔťŹ­čĆ╝­čôć
You are currently viewing Vergessen Sie nicht den Jahresbeleg 2022 ÔťŹ­čĆ╝­čôć

Der letzte Beleg der Registrierkasse vor dem Jahreswechsel ist der Jahresbeleg. Er wird mit Wert 0 erstellt und in FinanzOnline ├╝berpr├╝ft. Ein gedruckter oder als Datei abgespeicherter Beleg muss sieben Jahre aufbewahrt werden.

Zum Jahresende m├╝ssen Unternehmerinnen und Unternehmer noch den Jahresbeleg f├╝r jede ihrer Registrierkassen erstellen. Der Jahresbeleg ist gleichzeitig der Monatsbeleg Dezember und wird mit Wert 0 erstellt.

Bei webbasierten Registrierkassensystemen ÔÇô das sind Registrierkassen, die eine XML-Datei erstellen k├Ânnen ÔÇô kann der Jahresbeleg elektronisch erstellt werden. Die ├ťberpr├╝fung erfolgt direkt ├╝ber FinanzOnline. Es muss dann kein Beleg ausgedruckt und aufbewahrt werden. Bei nicht webbasierten Systemen druckt man einen Nullbeleg aus und pr├╝ft diesen ├╝ber die BMF Belegcheck-App in Verbindung mit FinanzOnline.

Auch f├╝r Unternehmen mit abweichendem Wirtschaftsjahr gilt der Stichtag 31.12. Bei Saisonbetrieben wie z.B. Freib├Ąder kann der Jahresbeleg auch zu Saisonende, sp├Ątestens jedoch vor Saisonanfang im neuen Jahr erfolgen. Wer ├╝ber Silvester offen hat und Ums├Ątze t├Ątigt, darf den Jahresbeleg auch nach Feierabend oder bis zum n├Ąchsten ├ľffnungstag ausdrucken, aber max. eine Woche sp├Ąter.

Der Jahresbeleg muss bis sp├Ątestens 15. Februar des Folgejahres ├╝berpr├╝ft werden.

­čĹëTipp: Wir ├╝berpr├╝fen den Jahresbeleg gerne f├╝r Sie. Bitten senden Sie den Beleg in guter Qualit├Ąt, damit der QR-Code lesbar ist.

­čĹëTipp: Das Finanzamt schreibt eine monatliche Datensicherung vor. Sollten Sie diese noch nicht eingerichtet haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt diese nachzuholen und eine Jahressicherung 2022 durchzuf├╝hren.

Weitere Informationen­čôÄ
Unternehmensservice Portal: Informationen zu Registrierkassen
Finanzministerium: Handbuch Registrierkassen