Erhöhung der Pendlerpauschale und des Pendlereuros ab Mai 2022

© https://unsplash.com © https://unsplash.com

Aufgrund der derzeitigen Situation in der Ukraine und der steigenden Treibstoffpreise wurden von der Regierung die Erhöhung der Pendlerpauschale und des Pendlereuros beschlossen.

Seit 1. Mai 2022 sind die Pendlerpauschale um 50% und der Pendlereuro von EUR 2,00 auf EUR 8,00 erhöht. Diese Erhöhung gilt vorerst bis zum 30. Juni 2023.

Neue Werte:

Die kleine Pendlerpauschale gilt für Arbeitnehmer, deren Arbeitsplatz ohne Aufrundung mindestens 20 Kilometer von der Wohnung entfernt ist und denen die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels möglich und zumutbar ist.
2022_05_24_10_36_28_Korrektur_die_Erste_Schreibgeschützt_Word.png

Die große Pendlerpauschale gilt für Arbeitnehmer, deren Arbeitsplatz ohne Aufrundung mindestens 2 Kilometer von der Wohnung entfernt ist, die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels ist nicht möglich und zumutbar.2022_05_24_10_37_45_Korrektur_die_Erste_Schreibgeschützt_Word.png

orange-pin-gc5b42ca60_1280.png Hinweis: Für Personen mit geringem Einkommen, die keine Lohnsteuer zahlen, und Anspruch auf eine Pendlerpauschale samt Pendlereuro haben, erhöht sich bei der Arbeitnehmerveranlagung der Sozialversicherungsrückerstattungsbeitrag in 2022 um EUR 60,00 (2023 um EUR 40,00).