Corona - NPO Fonds und Lockdown-Zuschuss für das 4. Quartal 2020

© gustavofrazao - stock.adobe.com © gustavofrazao - stock.adobe.com

Der NPO Fonds zur Unterstützung von Non-Profit-Organisationen wurde für das 4. Quartal 2020 verlängert. Ab kommender Woche (KW7/2021) kann ein Antrag gestellt werden.

I. Für alle Organisationen, die vom Lockdown weder direkt noch indirekt betroffen waren, ändert sich nichts. Sie können den Zuschuss analog dem Antrag für das 2. und 3. Quartal 2020 beantragen (z.B. Kirchen und freiwillige Feuerwehren).

II. Für Organisationen, die aufgrund des Lockdowns behördlich geschlossen oder indirekt betroffen waren, ändert sich die Berechnungsgrundlage. Für die Zeit des Lockdowns wird ein sogenannter „Lockdown-Zuschuss“ berechnet. Davon betroffen sind vor allem Sportvereine und Museen.
Die Berechnungsmethode ist so angelegt, dass eine Verschlechterung ausgeschlossen ist.

Nach wie vor gilt für den regulären NPO Unterstützungsfonds: Gefördert werden 100% der förderbaren Kosten und der Struktursicherungsbeitrag, die Förderung ist mit dem Einnahmenausfall begrenzt. In der Regel ist die Differenz zwischen den Einnahmen des 4. Quartals 2019 abzüglich der Einnahmen des 4. Quartals 2020 die Obergrenze. Die maximale Fördersumme pro Organisation ist eine Zuschusshöhe von EUR 1,2 Mio.. Der Struktursicherungsbeitrag macht noch einmal 7% der Vorjahreseinnahmen (2019) aus und ist mit EUR 90.000,00 begrenzt.

Berechnungsgrundlage für vom Lockdown betroffene Organisationen: Der NPO Zuschuss für das 4. Quartal wird in drei Zeitphasen aufgeteilt:

2021_02_12_22_10_48_210128_NPO_Unterstützungsfonds_und_5_weitere_Seiten_Profil_1_Microsoft_Edg.png

Hier die FAQs