Investitionen mit Steuervorteil für 2021

© https://pixabay.com/de/ © https://pixabay.com/de/

Sie haben in 2021 bereits Investitionen getätigt? Überlegen Sie noch, wie sich diese steuerlich auswirken? Wir bieten Ihnen eine kompakte Übersicht zu den Steuervorteilen für Investitionen in 2021:

Covid-19 Investitionsprämie: Die nach Endabrechnung erhaltene Prämie in Höhe von 7 bzw. 14% der beantragten Investitionskosten ist steuerfrei.

Degressive Abschreibung: Für bestimmte nach dem 30. Juni 2020 angeschaffte oder hergestellte Wirtschaftsgüter kann die Abschreibung mit einem unveränderlichen Prozentsatz von bis zu 30% vom jeweiligen Restbuchwert erfolgen (=degressive Abschreibung). Im Gegensatz zur linearen Abschreibung sind die jährlichen Beträge hier nicht gleichbleibend hoch, sondern sinken in zeitlich vorgegebenen Abständen. Die degressive Abschreibung führt zu einem höheren Abschreibungsbetrag und minimiert somit den steuerpflichtigen Gewinn und die darauf anfallende Steuer.
Bis Ende 2021 kann die Abschreibungsart noch für alle Unternehmen - unabhängig von ihrer Gewinnermittlungsart – angewendet werden. Ab 2022 ist die steuerliche Abschreibung wieder an den unternehmensrechtlichen Ansatz gekoppelt.

Beschleunigte Gebäudeabschreibung: Wer ab 1. Juli 2020 ein Gebäude für den Betrieb oder zur Vermietung anschafft oder herstellt, kann in den ersten beiden Jahren den dreifachen bzw. den doppelten Abschreibungssatz nutzen. Die Regelung der Halbjahres-Abschreibung gilt nicht, sodass man stets die volle Abschreibung geltend machen kann. 

2021_10_16_19_20_23_Newsletter_Investitionen_mit_Steuervorteil_für_2021_Schreibgeschützt_Word.png

Geringwertige Wirtschaftsgüter: Die Grenze wird ab 2021 auf EUR 1.000,00 angehoben (2020: EUR 800,00).

Investitionsbedingter steuerlicher Gewinnfreibetrag (GFB): Ein Grundfreibetrag von 13% bei einem Gewinn bis zu
EUR 30.000,00 steht Steuerpflichtigen automatisch zu. Hat der Steuerpflichtige außerdem im betreffenden Jahr bestimmte Investitionen getätigt steht ihm für Gewinne über EUR 30.000,00 ein investitionsbedingter GFB von bis zu 13% zu. Als begünstigte Investitionen kommen ungebrauchte, abnutzbare körperliche Wirtschaftsgüter mit einer Nutzungsdauer von mindestens 4 Jahren sowie bestimmte Wertpapiere in Betracht. Ausgeschlossen sind PKW, Software und gebrauchte Wirtschaftsgüter.
Hinweis: Bei Inanspruchnahme einer Betriebsausgabenpauschalierung steht nur der Grundfreibetrag zu. Der GFB steht unabhängig von der Geltendmachung einer Investitionsprämie zu.

2021_10_08_10_45_45_Ausrufezeichen_Aufkleber_Vektor_Design_2656180_Vektor_Kunst_bei_Vecteezy_und_4_w.jpgTipp: Wichtig ist eine Gewinnprognose für 2021, damit Sie rechtzeitig investieren können. Dabei unterstützen wir Sie gerne.2021_10_08_10_45_45_Ausrufezeichen_Aufkleber_Vektor_Design_2656180_Vektor_Kunst_bei_Vecteezy_und_4_w.jpg