Geldüberweisung in Echtzeit

Seit Ende 2017 ist es theoretisch möglich, Geld "sofort" zu überweisen. Überweisungen können europaweit in Sekundenschnelle durchgeführt werden, wenn es die eigene Bank anbietet.

Instant Payment
Mittels Instant Payment kann man europaweit Beträge innerhalb von zehn Sekunden von einem Konto zum anderen überweisen - und das nicht nur an Banktagen, sondern auch am Wochenende und an Feiertagen. Dadurch sollen Rechtsgeschäfte wesentlich schneller abgewickelt werden können. Das eröffnet Online-Shops und Apps die Möglichkeit, Zahlungen ohne Kreditkarte oder PayPal Zahlungen abzuwickeln. Aktuell sind Instant-Überweisungen mit 15.000 Euro pro Transaktion begrenzt.

Österreichische Banken stellen um
Obwohl theoretisch möglich, bieten erst wenige Banken Instant Payment an. Kunden der Erste Bank Gruppe können aktuell Instant Payment-Zahlungen empfangen, aber noch keine Überweisung selbst durchführen. Die Raiffeisen Landesbank Oberösterreich bietet bereits Sofortüberweisungen in beide Richtungen an, da sie eine europäische Pilotbank ist. Im Laufe des Jahres sollen aber weitere Banken hinzukommen. 

Gebühren
Derzeit sind Instant Payment-Überweisungen gratis, da sie noch nicht flächendeckend möglich sind. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass zumindest für Business-Kunden Gebühren eingeführt werden.