Familienbonus Plus bringt 1.500 Euro pro Kind

Eines der ersten Projekte der neuen Regierung ist der Familienbonus Plus. Jedes Kind soll ab 2019 eine Steuergutschrift von 1.500 Euro pro Jahr bringen. Das ist geplant:

Den Familienbonus Plus gibt es für Kinder bis 18 Jahre, wenn das Kind in Österreich lebt und man Familienbeihilfe bekommt. Für volljährige Kinder, für die Familienbeihilfe bezogen wird, ist ein Familienbonus von 500 Euro geplant. Das betrifft vor allem Studenten.

 

Wenn das Kind in einem Haushalt mit beiden Eltern lebt, kann der Absetzbetrag aufgeteilt oder von einem Elternteil in Anspruch genommen werden. Für getrennt lebende Eltern, die Unterhalt leisten, soll der Familienbonus auf beide Eltern aufgeteilt werden.

 

Der Familienbonus ist nicht negativsteuerfähig. Das bedeutet, dass Niedrigverdiener keinen oder einen reduzierten Familienbonus bekommen, wenn sie weniger als 1.500 Euro Lohnsteuer pro Jahr bezahlen. Dafür sollen der Alleinerzieherabsetzbetrag und Alleinverdienerabsetzbetrag erhöht werden, die auch bei keinem oder nur geringem Einkommen ausbezahlt werden.

 

Der Kinderfreibetrag und die Absetzung der Kinderbetreuungskosten bis zum 10. Lebensjahr werden dafür abgeschafft. Das hat einer Familie mit mittleren Einkommen (35 % Grenzsteuersatz) mit einem Kind bis 10 Jahre eine Steuerersparnis von 959 Euro pro Jahr gebracht. Weitere Vergleichsbeispiele stellen wir Ihnen im Februar vor.

 

Der Familienbonus Plus liegt derzeit als „Vortrag an den Ministerrat“ vor. Darauf basierend werden die betroffenen Ministerien einen konkreten Gesetzesvorschlag ausarbeiten, der dann die Details regelt. Wir halten Sie am Laufenden.

 

Bundeskanzleramt und Finanzministerium: Vortrag an den Ministerrat

 

Finanzministerium: Information zum Familienbonus Plus