Corona - Update zum aktuellen Lockdown: Umsatzersatz von 80 Prozent

© https://pixabay.com/de/ © https://pixabay.com/de/

Österreich befindet sich seit dieser Woche wieder im Lockdown und die notwendigen Maßnahmen und Einschränkungen wirken sich erneut auf viele Betriebe aus. Die Regierung hat angekündigt, Branchen, die aufgrund staatlicher Anordnung geschlossen halten müssen bzw. nur eingeschränkt arbeiten können, unbürokratisch zu unterstützen und zu entschädigen. Wir wissen, dass Sie schon dringend darauf warten, mehr über dieses Hilfspaket zu erfahren, einige Details sind allerdings noch offen. Die Richtlinie ist noch in Ausarbeitung und sollte im Laufe der nächsten Woche veröffentlicht werden.

Erweitertes Hilfspaket bringt 80 % Umsatzersatz

80 % ihrer Umsätze sollen den österreichischen Unternehmen für den Zeitraum der angeordneten Schließung ersetzt werden. Wer den Umsatzersatz beanspruchen möchte, muss sicherstellen, dass der Finanzverwaltung die Steuerdaten vorliegen: Denn der Umsatzersatz wird auf Basis der Umsatzzahlen von November 2019 automatisch berechnet. Voraussetzung dafür ist, dass keine Dienstnehmer abgemeldet werden.

Beantragt wird die Hilfsmaßnahme über Finanz Online. Pro Unternehmen werden maximal EUR 800.000,00 ausbezahlt, andere Hilfsgelder werden gegengerechnet. Noch im November sollen die ersten Auszahlungen erfolgen.

Die anderen Hilfsmaßnahmen laufen weiter

Unternehmen, die wegen der Corona Krise deutliche Umsatzeinbußen haben, aber nicht unmittelbar von den Schließungsanordnungen des 2. Lockdown betroffen sind, können den Fixkostenzuschuss in Anspruch nehmen. Auch eine Kombination aus Umsatzersatz und Fixkostenzuschuss (für unterschiedliche Zeiträume) ist möglich.

Das Corona-Hilfspaket der Österreichischen Bundesregierung umfasst weitere Maßnahmen wie Härtefallfonds, Verlustrücktrag und Gewinnglättung, Investitionsprämie, staatlich garantierte Hilfskredite, die degressive AfA sowie Steuerstundungen.

Den aktuellen Stand der Informationen zum Umsatzersatz finden Sie hier zusammengefasst.